So verwenden Sie auffällige Hintergrundvideos in Ihren Präsentationen

Während Sie eine Präsentation mit PowerPoint erstellen, müssen Sie sich die besten verfügbaren Methoden ansehen, um sie interessanter zu gestalten. Hier können Sie über das Hinzufügen von Hintergrundvideos zur Präsentation nachdenken. Sie sollten jedoch sicherstellen, dass Sie die Hintergrundvideos in der Präsentation angemessen verwenden, damit Sie keine Ablenkungen verursachen.

Im Folgenden finden Sie einige Tipps, die Sie befolgen können, um auffällige Hintergrundvideos in Ihren Präsentationen zu verwenden.

Verwenden Sie ein sich langsam bewegendes Video

Fast slow

Das Hintergrundvideo, das Sie in der Präsentation verwenden, sollte es ergänzen können. Aus diesem Grund müssen Sie sicherstellen, dass Sie in der Präsentation immer langsame Videos verwenden. Wenn sich Ihr Hintergrundvideo so schnell bewegt, können Sie die Aufmerksamkeit Ihres Publikums nicht auf den Inhalt lenken. Stellen Sie daher sicher, dass Sie so langsam wie möglich das sich am langsamsten bewegende Video auswählen.

Wählen Sie einen geeigneten Hintergrund

Der Hintergrund, den Sie für die Präsentation auswählen, sollte auch mit dem Inhalt kompatibel sein. Hier sollten Sie überprüfen, ob der Hintergrund mit dem Inhalt der Präsentation kompatibel ist. Andernfalls werden wichtige Elemente, die Sie in die Präsentation aufnehmen, ausgeblendet und Sie können Inhalte nicht effektiv bereitstellen.

Achten Sie auf Schleifen

Wenn Sie ein Hintergrundvideo in eine Präsentation aufnehmen, sollten Sie sich auch auf das Schleifen konzentrieren. Sie müssen sicherstellen, dass Sie das Hintergrundvideo nahtlos schleifen. Dann können Sie den reibungslosen Ablauf Ihrer Präsentation unterstützen. Überprüfen Sie nach dem Schleifen des Hintergrundvideos noch einmal, ob Ihr Publikum die Schleife nicht herausfinden kann. Letztendlich sollte das Hintergrundvideo, das Sie in Ihre Präsentation aufnehmen, die Kommunikation verbessern.

Wählen Sie die richtige Codierung

Sie müssen auch darauf achten, die richtige Codierung anzugeben. Andernfalls wäre das ausgewählte Hintergrundvideo nicht mit den Folien kompatibel. PowerPoint funktioniert mit zahlreichen Videodateiformaten wie WMV, MPEG und AVI. Es wird jedoch empfohlen, WMV-Dateien zu verwenden, da diese von Windows vollständig unterstützt werden. Sie sollten auch das Seitenverhältnis des Videos und des FPS berücksichtigen. Das Seitenverhältnis kann 4: 3 betragen. Die ideale Bildrate sollte 15 fps betragen.

Konzentrieren Sie sich immer auf diese Tipps und stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Videohintergrund für die PowerPoint-Präsentation auswählen. Dann können Sie das Erscheinungsbild Ihrer Präsentation verbessern und effektiv Inhalte damit bereitstellen.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen